Our History

Home Wie alles begann
Wie alles begann

In der Hütte im Garten von Waltraud Haase

Wie alles begann

Vom lokalen Engagement
zur deutschlandweiten Erfolgsgeschichte

HR line

Als Waltraud Haase, Mathematikerin und Computerexpertin im Ruhestand, anfing, einer kleinen Gruppe von Flüchtlingen Deutsch beizubringen, hatte sie keine Vorstellung davon, dass aus ihrem lokalen Engagement eine deutschlandweite Erfolgsgeschichte werden würde.

Das „Tölzer Modell“

Unsere Geschichte

HR line
blank image

Der erste Unterricht

In Waltrauds erster Unterrichtsstunde fanden sich männliche und weibliche Asylbewerber aus verschiedenen Ländern, mit unterschiedlichstem Bildungsstand, von Analphabeten bis hin zu Akademikern. Waltraud war schnell klar, dass sie mit traditionellen Lernmethoden nicht weit kommen würde. Sie wusste aber sehr wohl, wo Alternativen zu finden waren.

blank image

Verbreitung von Asylplus

Das „Tölzer Modell“ verbreitete sich in der Folge rasend schnell. Zuerst richteten andere bayerische Landkreise Computerzentren ein, dann begannen deutschlandweit Nutzergruppen, die Asylplus-Lernplattform zu nutzen.

blank image

Das erste „Computerzentrum“

Nachdem sie online hervorragende Lernangebote gefunden hatte, richtete sie in ihrem Zuhause in Bad Tölz einen provisorischen Computer-Raum ein. Sobald Waltrauds Methode sich als effektiv erwiesen hatte, stellte die Stadt ihr Räumlichkeiten zur Verfügung, der Freistaat steuerte finanzielle Unterstützung bei… und Asylplus war geboren.

blank image
Toelzer Modell macht Schule

Das „Tölzer Modell“ macht Schule

Dank namhafter Kooperationspartner und der großzügigen Unterstützung von privaten Spendern gibt Asylplus Asylbewerbern durch Bildung und Spracherwerb die Möglichkeit, langfristige Perspektiven zu entwickeln.